Sie haben eine Frage?Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir!
1000 Zeichen verbleibend

Testimonials

Katharina S., 36 - Nachfolgerin Maschinenbau Drucktechnik, „Endlich wieder im Gespräch miteinander!“

Liebe Frau Egerth,

ich wollte Ihnen nur kurz einmal „danke“ sagen–

Es ist Ihnen auf besondere einfühlsame Weise gelungen, was ich lange nicht mehr für möglich gehalten habe:

Meine Schwester Karin und ich, die wir unser Familienunternehmen zukünftig als Doppelspitze leiten sollten, sprechen wieder miteinander!

Wir haben jetzt einvernehmlich durch Ihre intensive Unterstützung klären können, wie wir unsere Vorstellungen von Geschäftsleitung so umsetzen, dass wir beide die Verantwortung tragen, die uns jeweils entspricht.

Unsere Eltern sind beide heilfroh, dass sie das Unternehmen nicht in fremde Hände geben müssen.

Wir freuen uns auf unsere nächten Schritte mit Ihnen gemeinsam und blicken zuversichtlich für die Zukunft!

Mit besten Grüßen,

Ihre Katharina S.

H.- Peter Z., 48 - Geschäftsführender Inhaber, „Manchmal weiß ich inzwischen nicht mehr, was ich wollen will“

„Manchmal weiß ich inzwischen nicht mehr, was ich wollen will“- entfuhr es mir, mittlerweile seit 18 Jahren im väterlichen Betrieb. Immer mehr beschäftigte mich, wie es weitergehen soll- der Betrieb mit 35 Mitarbeitern unserer KFZ- Werkstatt lief, doch mein Antrieb, in die Firma zu gehen nahm täglich mehr ab und der Frust zu. Rückenbeschwerden, Unwohlsein- eines kam zum anderen. Frau Egerth meinte nur lapidar- "da kann ich Ihnen helfen"- wenn Sie wollen.

Kurz, das Thema ‚Unternehmensnachfolge’ stand heftigst im Hof, das Gesicht meines 72-jährigen Vaters wurde immer griesgrämiger, wir gerieten immer häufiger aneinander. Am liebsten würde ich wenn ich könnte, einfach zusperren’ schoss es mir manchmal durch den Kopf’…

Woran hätte ich Freude, fragte sie, wenn ich könnte, wie ich wollte? Was ist mir wichtig? Wie will ich leben? Gibt es außer meiner täglichen Arbeit noch etwas, das ich gerne tue? Sie wollte es genau wissen, und das aus gutem Grund. Es ging darum wieder in meine Kraft zu kommen’…in knapp einem Tag war es Frau Egerth gelungen, mich zunächst als Mensch und nicht allein als zweiter Geschäftsführer wieder in meine Mitte’ zu bringen. Endlich war es wieder möglich, zu unterscheiden, was zu mir und meiner Person gehört- endlich kam das Gefühl zurück, was für mich stimmt. Mit Fingerspitzengefühl schaffte sie es, dass ich die naheliegende Chance und unternehmerische Perspektive zur Fortführung des Betriebes erkannte durch zusätzliche Spezialisierung. Ein neuer Weg, mit vorhandenem Klientel- größere Freiheit, neue Herausforderung, eine überschaubare Art freier zu leben… Dieses Unternehmer-Coaching gab mir den Schub, mein neues Konzept zu entwickeln und die anstehende Strecke des Generationswechsels mit meinem Vater endlich anzugehen.

Danke dafür- es hat sich wirklich gelohnt.

P.S.: 90% der Strecke sind bereits geschafft- und es geht mir bestens- dank Ihrer Hilfe!

H.-Peter Z.

Thorsten S., 68 - Inhaber Medizintechnik „Tatsächlich neue Perspektiven nach der ‚Steuerübergabe’ wagen“

Liebe Frau Egerth,

vielen Dank für Ihre Begleitung als Coach im letzten Jahr. Inzwischen gelingt es mir, nicht nur die aktuelle Situation unseres Familienunternehmens unter neuen Gesichtspunkten zu sehen, sondern vielmehr durch Ihre Unterstützung auch innerlich wahrzunehmen, wohin sich auch meine persönliche Zukunft und die meiner Frau bewegen könnte. Es hat es mich immens an Kraft gekostet die Haltung und Stärke als Firmenoberhaupt zu wahren, weil ich mir bis vor Kurzem ein Leben ohne dauerhafte Verantwortung für Firma und Mitarbeiter überhaupt nicht vorstellen konnte.

Dank Ihrer Unterstützung ist es in gut vorbereiteten Gesprächen mit unseren Kindern jetzt gelungen, neue Perspektiven in die Zukunft nach der ‚Steuerübergabe’ zu wagen. Beide Töchter haben jetzt über ihre eigenen Vorstellungen und Zukunftsgedanken nicht nur offen gesprochen, sondern wir haben sehr konkret auch klare und terminierte Absprachen treffen können. Nach Studium und Tätigkeit meiner Tochter Elena im Ausland möchte sie gemeinsam mit der älteren Schwester Brigitte die Firma weiterführen was mich und meine Frau sehr erleichtert.

Vor allem habe ich für mich persönlich wieder neue Entscheidungskraft erlangt und es gelingt mir nach und nach in meiner Freizeit wieder aufzutanken. Es ist erstaunlich, nach so vielen Jahren wieder wirkliche Freude neben der Firma zu haben. Vielen Dank erst einmal bis heute, es ist gut, dass Sie uns in diesen Prozess des Wandels begleiten.

Es grüßt Sie,

Thorsten S

Sven S., 32 - Key Account Manager - Baustoffe „Ich habe für mich sofortige Veränderungen wahrnehmen können“

Guten Morgen Frau Egerth,

ich bedanke mich für Ihr äußerst hilfreiches Seminar. Ich habe für mich sofortige Veränderungen wahrnehmen können, weil ich jetzt bewusster auf meine Eigenarten achte. Das ist beeindruckend, weil es für mich eine komplett andere und neue Art des Feedbacks ist. Erstaunlich finde ich, dass ich jetzt wesentlich genauer wahrnehme, welche zusätzlichen Informationen ich durch die erlernten Beobachtungen zur Situation meines Gegenübers bekomme und ich sicherer werde im Kundengespräch- sehr praxisbezogen. Selbstverständlich werde ich Ihr Seminar weiterempfehlen, unabhängig davon, ob ich weiterhin meinen Weg als Führungskraft verfolge, oder mich in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen selbständig mache.

Liebe Grüße

Sven S.

Bernd B., 42 - Vertriebsleiter - Assekuranz „Ihre bestärkenden Analysen begleiten mich ständig“

Liebe Frau Egerth,

auch mir hat das Seminar großen Spaß gemacht. Ich habe zunächst mit meiner Frau und in der nächsten Woche mit den Kollegen über die zahlreichen Hinweise gesprochen. Das Ergebnis Ihrer Analysen und die fördernden Aussagen aus der Gruppe begleiten mich ständig. Ich achte viel stärker auf mein Sprechtempo und die Stimmlage.

Besonders interessant waren die Anmerkungen zum Klang der Stimme von den anderen Teilnehmern. Die Idee mit Farben und Musik fand ich sensationell. Für mich war es überraschend, dass die Zuhörer häufig zu gleichen Ergebnissen kamen. Ihre wohlwollende Zusammenfassung hat das Ganze dann abgerundet. Weiter achte ich auch viel stärker auf den "richtigen" Händedruck. Ich freue mich, wenn auch Sie in dieser exclusiven Gruppe Spass mit uns hatten. Die Verschiedenartigkeit der Teilnehmer hatte für mich einen besonderen Reiz. Gerne werde ich Sie weiterempfehlen und nach Möglichkeit das Seminar Image 1 im nächsten Jahr besuchen.

Bis dahin eine gute Zeit und viel Spass in der Hauptstadt und auf der Fanmeile.

Kölle Alaaf.& beste Grüße aus dem Bergischen Land

Bernd B.